• Birkenwald im Auengebiet bei La Golisse. Bilder Fredy Joss

    Birkenwald im Auengebiet bei La Golisse. Bilder Fredy Joss

  • Le Pont erstreckt sich über einen schmalen Uferbereich zwischen See und den Berghängen dahinter.

    Le Pont erstreckt sich über einen schmalen Uferbereich zwischen See und den Berghängen dahinter.

  • Le Pont mit der Figur des Pegasus im See.

    Le Pont mit der Figur des Pegasus im See.

  • Beschaulicher Wanderweg am sonnigen Ufer des Lac de Joux.

    Beschaulicher Wanderweg am sonnigen Ufer des Lac de Joux.

  • Kiesbänke ragen in den See hinaus und verlocken zum Verweilen und Spielen.

    Kiesbänke ragen in den See hinaus und verlocken zum Verweilen und Spielen.

  • Blick über den Lac de Joux bis zur Dent de Vaulion zuhinterst am See.

    Blick über den Lac de Joux bis zur Dent de Vaulion zuhinterst am See.

    Solliat-Golisse — Le Pont • VD

    An den Ufern des Lac de Joux

    Sonne tanken im Waadtländer Jura

    Spätherbst. Nebeltage, an denen man sich am liebsten nur noch tiefer in die Daunen verkriecht. Doch es gibt Alternativen: Raus aus den Federn, in den nächsten Zug gestiegen und irgendwo an die frische Luft gefahren. Zum Beispiel ins Vallée de Joux, das von hohen Jurabergen nicht nur vom Rest der Welt, sondern auch vom Hochnebel ein wenig abgeschirmt ist. Die Nordseite des Vallée de Joux wird vom Mont Risoux und dem gleichnamigen Wald, dem Grand Risoux, abgeschlossen. Er ist der grösste zusammenhängende Wald der Schweiz, und auf französischer Seite setzt er sich noch kilometerweit fort. Nicht verwunderlich, dass «Joux» ein altes französisches Wort für «Wald» sein soll. Die Wanderung beginnt am Bahnhof Solliat-Golisse. Zu Beginn lohnt sich ein Abstecher ins Vogelschutzgebiet La Golisse. Man kann dem Wegweiser zur «Tête du Lac» folgen. Durch Auenwäldchen und Schilfzonen gelangt man zu einer Beobachtungsplattform, die eine reizvolle Sicht über das schilfgesäumte Ufer und den langen See bietet. Auf dem gleichen Weg wandert man aus dem Schutzgebiet zurück und weiter in Richtung Le Pont. Das Strässchen, das bei Le Rocheray am See entlangführt, wird bald wieder von einem Pfad abgelöst, der ganz nahe am Ufer liegt. Der dunkle Seespiegel wird umsäumt vom farbigen Blätterkleid des Uferwaldes. Etwa auf halber Strecke führt der Weg im Zickzack die steile Uferböschung hinauf auf den bewaldeten Rücken namens Le Revers. Immer wieder bietet sich ein schöner Ausblick über den Lac de Joux, später auch auf den unteren See, den Lac de Brenets. Bald senkt sich der Weg wieder ab nach Le Pont. Im See steht die mächtige Betonskulptur eines Pegasus, dem Wahrzeichen von Le Pont. Der sonnige Quai lädt dazu ein, noch etwas Zeit am stillen Ufer zu verbringen.

    Informazione

    Erreichbar sind «Solliat-Golisse» und Le Pont mit dem Zug über Lausanne oder Yverdon-les-Bains mit Umsteigen in Le Day.

    Hôtel & Restaurant Bellevue le Rocheray,
    021 845 57 20, www.rocheray.ch

    Escursione Nr. 1367

    Revisione 2024 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Fredy Joss, 2017

    Percorso dell'escursione

    Solliat-Golisse
    0:00
    Solliat-Golisse
    Solliat-Golisse

    Le Sentier, La Golisse
    Le Sentier, La Golisse

    Le Rocheray
    0:25
    0:25
    Le Rocheray
    Le Rocheray

     Le Rocheray NLJ
    Le Rocheray NLJ

    Hôtel & Restaurant Bellevue le Rocheray
    Hôtel & Restaurant Bellevue le Rocheray

    021 845 57 20, www.rocheray.ch

    Hôtel & Restaurant Bellevue le Rocheray
    Hôtel & Restaurant Bellevue le Rocheray

    021 845 57 20, www.rocheray.ch

    Les Esserts de Rive Haut
    0:40
    0:15
    Les Esserts-de-Rive
    Les Esserts-de-Rive

    Le Revers
    1:30
    0:50
    Le Pont
    2:30
    1:00
    Le Pont
    Le Pont

    Le Pont, gare
    Le Pont, gare

    Le Pont NLJ
    Le Pont NLJ

    Profilo di altezza

    Tag

    Vaud Giura Escursione Estate Bassa

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.