• Die atemberaubende Aussicht im ersten Teil der Schneeschuhwanderung. Bild: Jon Guler

    Die atemberaubende Aussicht im ersten Teil der Schneeschuhwanderung. Bild: Jon Guler

  • Der Weg führt zunächst über verschneite Wiesen und durch kleine Wäldchen. Bild: Jon Guler

    Der Weg führt zunächst über verschneite Wiesen und durch kleine Wäldchen. Bild: Jon Guler

  • Auf dem Weg trifft man auf typische Maiensässe. Bild: Jon Guler

    Auf dem Weg trifft man auf typische Maiensässe. Bild: Jon Guler

  • Die Route ist gut signalisiert. Bild: Jon Guler

    Die Route ist gut signalisiert. Bild: Jon Guler

  • Auf dem flachen Abschnitt Richtung Tigias Davains. Bild: Jon Guler

    Auf dem flachen Abschnitt Richtung Tigias Davains. Bild: Jon Guler

  • Auf dem Weg Talwärts kurz nach Cresta da Lai durch ein kleines Wäldchen Richtung Parsonz. Bild: Jon Guler

    Auf dem Weg Talwärts kurz nach Cresta da Lai durch ein kleines Wäldchen Richtung Parsonz. Bild: Jon Guler

  • Der Piz Mitgel ist fast immer sichtbar. Bild: Jon Guler

    Der Piz Mitgel ist fast immer sichtbar. Bild: Jon Guler

    Parsonz • GR

    Auf dem Roggi’s Trail GR

    Im Angesicht des stolzen Piz Mitgel

    Ausgangspunkt dieser Schneeschuhwanderung ist das malerische Dörfchen Parsonz, nahe Savognin mit gut 300 Einwohnerinnen und Einwohnern. Bis 1970 wurde im Dorf fast ausschliesslich die Sprache Surmeirisch gesprochen, eine regionale Mundart des Rätoromanischen. Der Wandel und die deutschsprachigen Zuzüger haben diesen lokalen Dialekt aber fast komplett verdrängt. Den Besuchern offeriert sich vom Dorf Parsonz, am Westhang des Tales Surses, die prachtvolle Aussicht auf den stolzen über 3000 Meter hohen Piz Mitgel. Dieser mächtige Gipfel begleitet die Wandernden dann auf dem grössten Teil der aussichtsreichen Tour. Von Parsonz aus führt der Trail zunächst bis zur südlichen Dorfgrenze. Mit Schneeschuhen führt der nächste Wegabschnitt bergauf in Richtung Piz Martegnas, durch verschneite Wälder, über Hügel und vorbei an vielen idyllischen Maiensässen. Die ruhige und besinnliche Schneeschuhwanderung flacht kurz vor der Hälfte der Strecke ab und es folgt ein entspannter Abschnitt auf offenem Weg Richtung Tigias Davains. Dort trifft man auf ein hübsches Bergbeizli namens Roggis Baizli, welches zum Verweilen einlädt und mit einem Ausblick auf die Berge Piz Mitgel, Piz Ela und Tinzerhorn belohnt. Der Rückweg hinunter ins Dorf Parsonz geleitet die Wandernden von nun an bergab in Richtung Cresta da Lei, über schneebedeckte und aussichtsreiche Alpwiesen und durch romantische kleine Wäldchen. Der ganze Weg ist eher offen und die Bergwelt lässt einen staunen. Die Schneeschuhtour findet am südlichen Dorfrand von Parsonz ihr Ende.

    Informazione

    Erreichbar ist der Ausgangspunkt Parsonz mit dem Postauto von Tiefencastel oder Savognin her über Cunter und Riom. Zurück fährt der Bus täglich bis nach 19:00 Uhr.

    Escursione Nr. 1595

    Revisione 2024 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Jon Guler, 2020

    Percorso dell'escursione

    Mostra su swisstopo
    Parsonz
    0:00
    Parsonz
    Parsonz

    Pro Barlegn
    0:55
    0:55
    Tigias Davains
    1:35
    0:40
    Cresta da Lai
    2:10
    0:35
    Parsonz
    2:45
    0:35
    Parsonz
    Parsonz

    Profilo di altezza

    Tag

    Grigioni Svizzera sudorientale Escursione con le ciaspole Inverno Media

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.