• Prächtige Sicht durch das Ofental zu den Viertausendern mit dem Dom ganz rechts. Bild: Fredy Joss

    Prächtige Sicht durch das Ofental zu den Viertausendern mit dem Dom ganz rechts. Bild: Fredy Joss

  • In der exponierten Querung zur Jazzilücke. Bild: Fredy Joss

    In der exponierten Querung zur Jazzilücke. Bild: Fredy Joss

  • Auf dem Weg hinein ins Furggtälli. Zuhinterst der Antronapass und rechts das vergletscherte Stellihorn. Bild: Fredy Joss

    Auf dem Weg hinein ins Furggtälli. Zuhinterst der Antronapass und rechts das vergletscherte Stellihorn. Bild: Fredy Joss

  • Sicht vom Furggtälli zu den Gipfeln um Saas-Fee: Strahlhorn, Rimpfischhorn, Allalinhorn, Egginer, Mittaghorn (von links). Bild: Fredy Joss

    Sicht vom Furggtälli zu den Gipfeln um Saas-Fee: Strahlhorn, Rimpfischhorn, Allalinhorn, Egginer, Mittaghorn (von links). Bild: Fredy Joss

  • Der Antronapass mit den ausgedehnten Felsplatten ist nicht mehr weit. Bild: Fredy Joss

    Der Antronapass mit den ausgedehnten Felsplatten ist nicht mehr weit. Bild: Fredy Joss

  • Ein Blick zurück durch das Furggtälli mit seinen interessanten Gesteinsformationen. Bild: Fredy Joss

    Ein Blick zurück durch das Furggtälli mit seinen interessanten Gesteinsformationen. Bild: Fredy Joss

  • Hoch über dem Mattmark-Stausee wandert man dem Ziel entgegen. Bild: Fredy Joss

    Hoch über dem Mattmark-Stausee wandert man dem Ziel entgegen. Bild: Fredy Joss

    Heidbodme — Mattmark • VS

    Urtümliche Natur südlich von Saas-Almagell

    Vom Furggtälli über die Jazzilücke zum Mattmarksee

    Beim kleinen Bergrestaurant auf Heidbodme könnte man schon mal hängen bleiben. Zu schön ist die Aussicht auf das Saastaler Bergpanorama, zu gemütlich die Terrasse und zu entspannend die Ruhe über dem Furggtälli. Die lange Wanderung duldet jedoch keinen allzu späten Aufbruch.
    Hoch in der Flanke zieht sich der Bergwanderweg hinein in das karge Furggtälli. An steilen Passagen sind hin und wieder Seilgeländer angebracht. Je weiter man in das Tal dringt, desto steiniger wird es. Beim Antronapass wandert man über ausgedehnte Felsplatten. Entlang der schweizerisch-italienischen Landesgrenze steigt der Weg in die Höhe, bevor er mit einem Abstecher nach Italien um das Jazzihorn herum zur Jazzilücke führt. Diese Strecke führt exponiert durch eine sehr steile Felsflanke. Sie ist zwar gut mit Halteseilen ausgerüstet, trotzdem braucht es hier unbedingt Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Mit etwas Glück segelt gerade ein Adler um die Felsen. Der Tiefblick geht zum Lago di Cingino. Die Bruchstein-Staumauer des Sees ist bekannt für die Steinböcke, die an der Staumauer herumklettern und Salz lecken.
    Hinter der Jazzilücke betritt man das Ofental und damit wieder eine neue Welt mit eindrücklichen Bergen und Gletschern. Zuerst durch steinige Hänge, dann durch den wunderschönen Talboden mit rauschenden Bächen führt der Weg zum Mattmark-Stausee. Während des Baus des Damms brach 1965 ein Teil des Allalingletschers ab. 500 000 Kubikmeter Eis verschütteten die Baracken der Bauarbeiter. 88 Menschen, mehrheitlich italienische Gastarbeiter, kamen ums Leben. Kein anderer Stausee in der Schweiz forderte so viele Menschenopfer.

    Informazione

    Erreichbar ist Saas-Almagell, Dorfplatz mit dem Postauto ab Bahnhof Visp via Saas-Grund (umsteigen). Mit dem ersten Sessellift bis Furggstalden, 10 Min. zu Fuss zum zweiten Sessellift und mit diesem bis Heidbodme. Postauto ab Mattmark via Saas-Grund zurück nach Visp.

    Hotels und Restaurants in Saas-Almagell.

     

    Escursione Nr. 1815

    Revisione 2024 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Fredy Joss, 2021

    Percorso dell'escursione

    Heidbodme
    0:00
    Heidbodme
    Heidbodme

    Antronapass
    3:20
    3:20
    Jazzilücke
    4:05
    0:45
    Mattmark
    6:25
    2:20
    Mattmark
    Mattmark

    Profilo di altezza

    Tag

    Vallese Vallese Escursione in montagna Estate Escursione sul crinale Escursione in alta montagna Escursione in alta quota e panoramica per le persone che non soffrono di vertigini Alta T3

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.