• Auftanken in einer stillen und ursprünglichen Voralpenlandschaft. Bilder: Heinz Staffelbach

    Auftanken in einer stillen und ursprünglichen Voralpenlandschaft. Bilder: Heinz Staffelbach

    Fischenthal — Wald (ZH) • ZH

    Über den Chopf auf den Hundsruggen

    Kreten, Wälder und Tobel im Zürcher Oberland

    Im Südosten des Kantons Zürich liegt eine abgeschiedene Hügel- und Bergregion mit unzähligen Tälern und Tobeln, urigen Wäldern und versteckten Wasserfällen. An den abgelegensten Bergen leben gar Gämsen, und am Himmel kreisen manchmal Adler. Das Zürcher Oberland bildet einen Kontrapunkt zum sonst so intensiv genutzten Land in einem geschäftigen Kanton. Und es ist wie geschaffen für Menschen, die für einen Tag in einer stillen, ursprünglichen und wenig begangenen Voralpenlandschaft auftanken möchten. Zudem ist die Wanderung von Fischenthal über den Hüttchopf nach Wald überaus abwechslungsreich. Der Aufstieg führt zunächst durch Wiesen, Weiden und einige Waldstücke, und mehr und mehr weitet sich der Blick über die hügelige Landschaft. Auf dem Kamm, der zum Hüttchopf führt, stehen einige mächtige Föhren, die von Wind und Wetter zu eindrücklichen Gestalten geformt wurden. Der Hüttchopf ist mit 1232 Metern eine der höchsten Erhebungen im Zürcher Oberland, und seine grasbewachsene Kuppe bietet eine Fernsicht, die vom Jura über den Alpenkamm bis zum Säntis reicht, während im Norden das Land allmählich bis zum Rhein abfällt. Auf der Alp Scheidegg gibt es das höchstgelegene Restaurant des Kantons Zürich, auf der Terrasse lässt sich wunderbar ein Zvieriteller oder eine Rösti geniessen - mit einem weiten Alpenblick als Beilage. Auf der Abstiegsroute ins Jonatal liegt dann der Hundsruggen mit einigen ursprünglichen Gehöften. Ein letzter Höhepunkt ist die Strecke der verträumten Jona entlang; sie führt durch ein wildromantisches Tälchen mit einem knorrigen Wald und einem Bach, der mal über eine Felskante springt, sich dann verträumt hin und her windet und später seine Wege vorbei an Kanälen und Wasserfassungen aus lange vergangenen Fabrikzeiten sucht.

    Informazione

    Restaurant Blume Fischenthal, 055 245 11 18, gasthausblume.ch
    Restaurant Linde Fischenthal, 055 245 11 58
    Restaurant Freieck Fischenthal, 055 245 11 78
    Berggasthaus Alp Scheidegg, 055 246 54 54, www.alp-scheidegg.ch

    Escursione Nr. 1056

    Revisione 2024 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Heinz Staffelbach, 2015

    Percorso dell'escursione

    Fischenthal
    0:00
    Fischenthal
    Fischenthal

    Fischenthal, Bahnhof
    Fischenthal, Bahnhof

    Hüttchopf
    1:45
    1:45
    Scheidegg
    2:05
    0:20
    Haltbergholz
    3:05
    1:00
    Wald (ZH)
    3:50
    0:45
    Wald
    Wald

    Wald ZH, Bahnhof
    Wald ZH, Bahnhof

    Profilo di altezza

    Tag

    Zurigo Svizzera nord-orientale Escursione Estate per le famiglie Media

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.