• 70 Meter über dem Rheintal zieht die Burg Gutenberg die Aufmerksamkeit auf sich. Bild: Werner Nef

    70 Meter über dem Rheintal zieht die Burg Gutenberg die Aufmerksamkeit auf sich. Bild: Werner Nef

  • Zum Wäldle, dem höchsten Punkt unserer Tour, führt eine Forststrasse. Bild: Werner Nef

    Zum Wäldle, dem höchsten Punkt unserer Tour, führt eine Forststrasse. Bild: Werner Nef

  • Knorrige alte Buchen laden zum Verweilen auf der Balzerser Allmend. Bild: Werner Nef

    Knorrige alte Buchen laden zum Verweilen auf der Balzerser Allmend. Bild: Werner Nef

  • Blick zum südlichen Alpstein. Bild: Werner Nef

    Blick zum südlichen Alpstein. Bild: Werner Nef

  • Gemütlicher Rastplatz. Bild: Werner Nef

    Gemütlicher Rastplatz. Bild: Werner Nef

  • Blühender Flieder und andere Sträucher bereichern die Gärten bei Neugrütt. Bild: Werner Nef

    Blühender Flieder und andere Sträucher bereichern die Gärten bei Neugrütt. Bild: Werner Nef

  • Liechtensteiner Wanderweg-Raute. Bild: Werner Nef

    Liechtensteiner Wanderweg-Raute. Bild: Werner Nef

    Balzers, Schlossweg — Balzers, Schlossweg

    Das Fürstentum im Frühling entdecken

    Rundwanderung am Fusse des Mittlerspitzes

    Bei der Haltestelle Schlossweg in Balzers verlassen wir den Bus, der uns vom Bahnhof Sargans hierher gefahren hat. Um den markanten Schlosshügel, auf dem die Burg Gutenberg thront, wandert man zur Kirche herum. Das mit Bruchsteinen verkleidete Gotteshaus wurde zum 50-jährigen Regierungsjubiläum von Johann II zwischen 1909 – 1912 erbaut. Auf der Strasse umwandert man die Burg und gelangt so zum Ortsteil Mäls. Hier lohnt sich ein Abstecher zum historischen Dorfkern. Dort, wo die Tour ganz nahe an den Fläscher-Berg heranführt, überquert der Weg nahe der Schweizer Grenze die Ebene zum Naturschutzgebiet St.Katharinenbrunna. Danach folgt der Aufstieg durch den Wald zur Balzerser-Allmend Fora. Bei den knorrigen alten Buchen geniesst man eine fantastische Aussicht aufs Dorf mit den zahlreichen Geschäftshäusern und über das Rheintal vom Alvier bis zum Pizol-Gebiet. Eine Forststrasse steigt zum Wäldle hinauf. Nach dem Wildbach geht es zur Talsohle bei Runkeletsch hinunter. Die Wanderung folgt dem Flüchtlingsweg durch den Wald zum Kraftwerk bei Neugrütt am Ende des Lawena-Tobels. Gruppen können das Kraftwerk besichtigen. Ein angenehmer Platz für eine ausgedehnte Rast ist hier ebenfalls vorhanden. Ist die Querstrasse erreicht, folgt man ihr einige Meter nach links. Hier demonstriert der Wildbach eindrücklich, was für Gewalten er im Falle eines Hochwassers freisetzen kann. Ein Feldweg führt zum Industriequartier von Balzers. Ein kurzes Stück wandert man auf der verkehrsreichen Strasse, dann führt der Weg abseits des Verkehrs durch Quartiertrassen zum alten Dorfkern. Von dort ist es nur noch ein kurzes Wegstück bis zum Burghügel zurück.

    Informazione

    Erreichbar ist Balzers mit dem Bus über Sargans.

    Restaurant Alte Eiche, 00423 392 26 86, www.alteeiche.li
    Hotel Garni Säga, 00423 392 43 77, www.saega.li

    Escursione Nr. 1186

    Revisione 2024 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Werner Nef, 2017

    Percorso dell'escursione

    Balzers, Schlossweg
    0:00
    Balzers, Schlossweg
    Balzers, Schlossweg

    St. Katharinenbrunnen
    0:40
    0:40
    Balzers Allmend Fora
    1:10
    0:30
    Säga Neugrütt
    2:00
    0:50
    Triesen, Säga
    Triesen, Säga

    Restaurant Alte Eiche
    Restaurant Alte Eiche

    00423 392 26 86, www.alteeiche.li

    Hotel Garni Säga
    Hotel Garni Säga

    00423 392 43 77, www.saega.li

    Balzers, Schlossweg
    3:05
    1:05
    Balzers, Schlossweg
    Balzers, Schlossweg

    Profilo di altezza

    Tag

    Svizzera sudorientale Escursione Estate per le famiglie Media

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.