• Von Rothenthurm führt ein Winterwanderweg nach Steinstoss. Bilder: Daniel Fleuti

    Von Rothenthurm führt ein Winterwanderweg nach Steinstoss. Bilder: Daniel Fleuti.

  • Die Wanderung führt über das grösste Hochmoor der Schweiz.

    Die Wanderung führt über das grösste Hochmoor der Schweiz..

  • Die Winterwanderung von Rothenthurm nach Steinstoss der Sonne entgegen.

    Die Winterwanderung von Rothenthurm nach Steinstoss der Sonne entgegen..

  • Die Holzhütten sind die ehemaligen Turpe-Hüttli aus der Zeit des Torfabbaus. Nur Hase, Fuchs und Reh sollten den Weg auf dem Hochmoor verlassen.

    Die Holzhütten sind die ehemaligen Turpe-Hüttli aus der Zeit des Torfabbaus. Nur Hase, Fuchs und Reh sollten den Weg auf dem Hochmoor verlassen..

    Rothenthurm — End point • SZ

    Im Hochmoor von Rothenthurm

    Rothenthurm im Kanton Schwyz liegt zwar nur auf 900 Metern Höhe. Doch die Winter sind eisig kalt hier oben und oft nebelfrei. Sogar die Biber, die über die Hochebene zwischen Rothenthurm und Biberbrugg mäandriert, friert dann zu. Auf dieser Ebene breitet sich das grösste zusammenhängende Hochmoor der Schweiz aus. Eine überaus wertvolle Landschaft, gekennzeichnet durch extreme Artenarmut. Im Hochmoor gibt es keinen Kontakt zum Grundwasser und somit keine Nährstoffe. Die Torfmoose, die im Hochmoor als eine der wenigen Pflanzen gedeihen, verrotten nicht, sondern sterben ab. So wächst das Hochmoor – pro Jahr um rund einen Millimeter. Es entsteht Torf, ein einst begehrter Heiz- und Isolierstoff. Das Hochmoor in Rothenthurm ist dafür verantwortlich, dass die Moorlandschaften in der Schweiz heute geschützt sind. Die Armee wollte in der Rothenthurmer Moorlandschaft einen Waffenplatz bauen. Die Auseinandersetzung hielt das ganze Land in Atem und endete 1987 mit der Annahme der sogenannten Rothenthurm-Initiative, durch welche die Moore der Schweiz unter Schutz gestellt wurden. Albert Marty organisiert Moorführungen. Er liebt die Jahreszeiten im Moor, im Winter schätzt er die Stille und Ruhe. Und die Kälte. Diese kann ganz schön bissig sein auf der kurzen Winterwanderung zwischen dem Bahnhof Rothenthurm und dem «Steinstoss-Stubli» mit seinem urigen Gastraum. Sie führt an ehemaligen Holzhütten für den Torfabbau vorbei – den Turpehüttli – und quert auf halbem Weg die Biber. Der markierte Weg sollte nicht verlassen werden. Das Moor ist auch im Winter eine sensible Landschaft.

    Informazione

    Erreichbar ist Rothenthurm mit dem Zug ab Arth-Goldau oder Pfäffikon (SZ) und mit dem Bus ab Schwyz und Biberbrugg.

     

    Restaurant Steinstoss-Stubli, 041 838 12 94, www.raten.ch/steinstoss-stuebli
    Café Turm, 041 838 15 65, www.cafeturm.ch
    Moorführungen und Events, Albert Marty-Gisler, 041 838 13 91, www.moorevent.ch

    Escursione Nr. 1934

    Pubblicato 2021 ‒ Presentato da Sentieri Svizzeri

    Daniel Fleuti

    Percorso dell'escursione

    Mostra su swisstopo
    Bubrugg
    0:40
    0:40
    Steinstoss
    1:00
    0:20
    restaurant
    Steinstoss-Stübli
    Bubrugg
    1:40
    0:40
    End point
    2:11
    0:31

    Prodotti abbinati del nostro negozio

    3312T Hoch-Ybrig

    CHF 13.50

    Tag

    Svitto Altopiano centrale Escursione invernale Inverno Escursione pomeridiana Escursione circolare Bassa

    Cliccando su un tag, puoi aggiungerlo al tuo account e ottenere contenuti personalizzati in base ai tuoi interessi. I tag possono essere salvati solo in un account.